logo

Testwell CTC++ Integration mit Imagix 4D

15 June 2016

Test-Coverage-Analyse für Imagix 4D

Imagix Logo Die Einbindung von Testwell CTC++ in Imagix 4D unterstützt die Überprüfung der Testabdeckung.
Durch die Visualisierung von Imagix 4D wird das Erstellen relevanter Testfälle sowie die Analyse von Performance-Enpässen beschleunigt.
Imagix 4D produziert darüber hinaus Qualitätskontrollen und Software-Metriken, die Tester und Qualitätsmanager in die Lage versetzen, potentielle Softwareprobleme in der Entwicklungs- und Wartungsphase der Software zu identifizieren.
Die Datenflussanalyse ermöglicht es Ihnen potenzielle Laufzeitkonflikte in embedded Echtzeit-, Multitasking- und Multithreaded-Software zu erkennen.
Imagix 4D kann in Verbindung mit dem Test-Coverage-Tool Testwell CTC++ genutzt werden um zu beurteilen, ob Ihre Testfälle zu einer ausreichenden Testabdeckung geführt haben. Dank der grafischen Darstellung der CTC++-Daten durch Imagix 4D lassen sich Bereiche des Quellcodes erkennen, für die weitere Tests erstellt werden müssen. Der Ausgangspunkt hierfür ist die Anzeige der Testwell CTC++-Abdeckungsergebnisse im Imagix 4D-Metrikentool.

Nachdem die initialen Schwachstellen erkannt worden sind, kann der nächste Schritt sein, diese Funktionen in einem Grafikfenster zu überprüfen. Funktionsaufrufe werden normalerweise dazu verwendet, den Kontrollfluss rund um Gruppen von Funktionen zu untersuchen. Dank der Integration mit Testwell CTC++ können diese Graphen das Niveau der Testabdeckung anzeigen. Diese Anzeigen helfen, Bereiche zu ermitteln, in denen mehrere Funktionen mit niedriger Testabdeckung vorhanden sind. Für diese Bereiche sollten dann weitere Tests gemacht werden. Imagix 4D Function Call graph Imagix 4D Function-Call-Graph: zur Anzeige der Testabdeckung sind die Rechtecke für die einzelnen Funktionen eingefärbt (grün bedeutet hohe Coverage, rot bedeutet niedrige Coverage, blau zeigt die Bibliotheksfunktionen mit nicht ermittelter Coverage).

Zur Darstellung des Kontrollflusses hat Imagix 4D verschiedene Layouts. Eines von ihnen ist das folgende "Logic-Layout-Diagramm", welches die Programmlogik einer Funktion zeigt. Logic layout of Imagix 4D Logic-Layout: die rautenförmigen Symbole stellen Entscheidungen dar. In-line-Code-Blöcke sind in den Rechtecken enthalten. Nicht ausgeführter Code ist rot dargestellt.

Zusätzlich zur Analyse und Verbesserung der Code-Coverage, kann die Intgration von Testwell CTC++ mit Imagix 4D zur Analyse von strukturellen Performance-Engpässen genutzt werden. Function Calls graph of Imagix 4D Function-Call-Graph: alle Metriken können auf der Funktionsebene eingefärbt werden. Das Bild zeigt die Ausführungsfrequenz.

Testwell CTC++ ist das technisch führende Code-Coverage-Tool. Das Werkzeug arbeitet mit zahlreichen Toolchains, Test-Tools und Testumgebungen zusammen.
Weitere Tools, die mit Testwell CTC++ zusammenarbeiten finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Integration finden Sie auf der Webseite von Imagix 4D